Seit 1975 Ihre Experten

für Spezialschmierstoffe und Beschichtungen

Die Wessely GmbH ist seit 1975 mit dem Vertrieb von Hochleistungsschmierstoffe und mit der Lohnbeschichtung von Gleitlacksystemen in Österreich und den angrenzenden Nachbarländern beschäftigt.

Die hohe Produktqualität der von uns eingesetzten Hochleistungsschmierstoffe aus eigener Produktion, verbunden mit einer sorgfältigen Beratung und pünktlichem Lieferservice, ermöglicht es uns, unsere Kunden termingerecht mit den gewünschten Produkten zu beliefern.

Industrieprodukte werden immer spezieller und benötigen deshalb auch immer speziellere Schmierstofflösungen. Von hochbelasteten Lagern in Papiermaschinen bis zur Gummidichtung im Autoscheinwerfer – jede Anwendung benötigt die optimale Schmierstofflösung, die wir bieten können.

Gründer der Wessely Gmbh: Johann Wessely

1960: Johann Wessely Feinmechaniker in der Schiffbautechnischen Versuchsanstalt Wien

Ing. Johann Wessely

1990: Beschichtung der Antriebsmechanik Ein-Mann-Helikopter

1960er Jahre: Ing. Johann Wessely ist als Vertreter für Spezialschmierstoffe von MOLYKOTE für die Firma Ulbrich tätig.
1968-1971:  Unser späterer Firmengründer wechselt zu Dow Corning und zieht mit seiner Familie nach München.
1972-1975: Wenig später wird Johann Wessely für die Dow Corning nach Brüssel versetzt und er bleibt dort bis 1975.
1975: Danach übernimmt er die Vertretung für Gleitmolybdän für Österreich, Ungarn und Tschechien.
1975: Ing. Johann Wessely gründet Ende 1975 die Wessely OHG in der Hetzendorferstraße, im 23. Wiener Gemeindebezirk.
1978: Drei Jahre später tritt Johann Wesselys Sohn Andreas ins Unternehmen ein und beginnt seine Lehre zum Großhandelskaufmann.
Andreas Wessely beim Arbeiten in der Wessely GmbH

1985: Beschichtung Hubzahnrad für eine Brücke im Oman

Andreas Wessely beim Arbeiten in der Wessely GmbH
1992: Lagerplattenbeschichtung für Turbinenwellenlager
1979: Im vierten Jahr nach der Gründung zieht die Firma Wessely in die Bahnsteggasse in 1210 Wien.
1982:  Die Wessely OHG wird Anfang der Achtziger Jahre zur Wessely GmbH und Andreas Wessely wird offizell Teilhaber.
1983-1989: Andreas Wessely besucht berufsbegleitend die HTL Schellinggasse und schließt sie erfolgreich ab. Im Jahr 1991 erlangt er seinen Ingeneurstitel für Maschinenbau.
1986: Die Wessely GmbH übersiedelt elf Jahre nach der Gründung nach Bisamberg in Niederösterreich.
1990: Gemeinsam errichten Johann und Andreas Wessely ein eigenes Werk. So zieht die Wessely GmbH Anfang der Neunziger ins benachbarte Korneuburg in die Girakstraße 1 um.
Ingenieur Johann Wessely beim Spatenstich für das Werk 1 in der Girakstraße 1, 2100 Korneuburg

1990: Ing. Johann Wessely beim Spatenstich Werk 1

Bau von Werk 1 der Wessely GmbH in der Girakstraße 1, 2100 Korneuburg

1990: Rohbau des Werk 1 der Wessely Ges.m.b.H

Andreas Wessely beim Spatenstich für das Werk 1 in der Girakstraße 1, 2100 Korneuburg

1990: Ing. Andreas Wessely beim Spatenstich Werk 1

Werk 1 der Wessely GmbH in der Girakstraße 1, 2100 Korneuburg

1991: Werk 1 in der Giraktstraße 1, 2100 Korneuburg

2000: Die eigenen Marken GLEIT-µ und boltcoat werden zum Patent angemeldet. Ab sofort vertreibt die Wessely GmbH ihre eigenen Spezialschmierstoffe und bietet ihren Kunden Private Labeling an.
2005: Aufgrund der Einführung eines Qualitäts-Management-Systems wird die Wessely GmBH erstmalig ISO 9001:2015 zertifiziert.
2005: Die Wessely GmbH übernimmt die Vertretung von HYTORC in Österreich und bietet somit auch Verbindungstechnologie an.
2010-2012: Zwei Jahre lang wird der HLC Coating in Aisting bei Schwertberg übernommen.
Spatenstich für das Werk 2 der Wessely Gmbh in der Girakstraße 13, 2100 Korneuburg

2013: Spatenstich für das Werk 2 in der Girakstraße 13

Frontalansicht der Firma Wessely

2014: Werk 2 in der Girakstraße 13

2013: Ein paar Häusernummern weiter wird das Werk 2 der Wessely GmbH gebaut. 2014 zieht das Büro und auch der Großteil der Produktion in die Girakstraße 13. Das Werk 1 wird für kleine Stückzahlen weitergeführt.
2014: Die Wessely GmbH erlangt die ISO Zertifizierung 14001:2015 für die Einführung eines Umwelt-Management-Systems.
2018: Die Fertigung der Wessely GmbH wird digitalisiert.
2018: Christoph Wessely wird Vortragender für die Akademie der Schraubverbindungen. Dort hält er Seminare über die Optimierung der Schraubverbindungen durch Schmierstoffsysteme.
2018-2020: Christoph Wessely absolviert an der FH Wien der WKW das Masterstudium Business Management und schließt es erfolgreich mit einem Master of Science ab.
Christoph und Ing. Andreas Wessely beim Spatenstich für den Ausbau Werk 2 in der Girakstraße 13, 2100 Korneuburg

2019: Christoph Wessely, MSc. und Ing. Andreas Wessely beim Spatenstich Erweiterung Werk 2

Zubau von Werk 2 der Wessely GmbH

2020: Rohbau Erweiterung Werk 2

2019-2020: Werk 2 wurde um eine weitere Produktionshalle um 500m² erweitert. Anlass für diese Expansion sind weitere Aufträge aus dem automobilen Sektor, ein Bereich, der seit Jahren stetig wächst. Ein neues Abfallwirtschaftskonzept, sowie eine größere Zufahrt für Sattelschlepper, wurden errichtet, um den neuesten Standards zu entsprechen.
2020: Ein IMS System wird eingeführt und die Wessely GmbH ist ab sofort Climate Partner. Mit diesem Schritt wird das Unternehmen offiziell klimaneutral.
2020-2021: Die alte Firmenzentrale auf der Girakstraße 1 wird renoviert. Werk 1 der Wessely Ges.m.b.H. wird zum offiziellen HYTORC Österreich OST Standort. Darüber hinaus wird der Sondermaschinenbau erweitert. Künftig können Wartungen Service und Entwicklung an HYTORC Spezialwerkzeugen durchgeführt werden.
Weiters steht ein großer Schulungsraum für Kundenevents und interne Schulungen zur Verfügung
Geplante Fertigstellung der Renovierung ist Ende 2021.