Gleitlacke

Gleitlacke sind trockene Schmierstoffe mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Ausgewählte Festschmierstoffe in Kombination mit abgestimmten Bindersystemen sind der Ausgangspunkt jedes Gleitlackes.

Durch die sorgfältige Applikation werden diese Gleitlacke zu einem Gleitlacksystem mit ausgezeichneten Verschleiß- und Reibungseigenschaften.

Ein Gleitlacksystem ist immer in Verbindung mit der Applikationsmethode zu sehen. Abgestimmt auf Werkstoff und Einsatzzweck können so optimale und vor allem konstante Verhältnisse geschaffen werden. Dadurch empfiehlt sich auch die Lohnbeschichtung mit diesen Gleitlacken für eine perfekte und kostengünstige Applikation.

Einsatzbeispiele

  • Bewegungsspindeln
  • Bolzen
  • Dichtringe
  • Düsen
  • Edelstahlschrauben
  • Gewinde
  • IHU Umformung
  • Kalibrieren
  • Schieberplatten
  • Schrauben für hohe Temperaturen
  • Schrauben und Muttern aus rost- und
  • säurebeständigen Stählen
  • Sitzringe
  • Spindelmuttern
  • Turbinenschrauben
  • Umformung
  • Zahnkupplungen
  • Zahnräder

 Vorteile

  • Trockener Gleitlackfilm
  • Sehr hohe Druckbeständigkeit
  • Konstante, niedrige, reproduzierbare Reibungszahlen
  • Optimierung von Einlaufvorgängen
  • Minimiert Stick-Slip-Gefahr
  • Hohe Haftfestigkeit
  • Weiter Temperatureinsatzbereich
  • Für höchste Belastungen
  • Kostengünstige und perfekt durchgeführte Lohnbeschichtung möglich